Gewissheit mit einem Pieks: Bluttest auf Down-Syndrom – Fluch oder Segen?

Schon bald wird ein Bluttest auf den Markt kommen, mit dem risikolos und bereits ab der 12. Schwangerschaftswoche der Embryo auf Trisomie 21 getestet werden kann. Für die Medizin ein großer Fortschritt. Für Behindertenverbände und Angehörige von Menschen mit Down-Syndrom dagegen hat der Test weder einen medizinischen noch therapeutischen  Zweck, er diene vielmehr der Selektion und dem Aussortieren von dem, was nicht der Norm entspricht. 

Weiterlesen