Pressemappe zum Download – „Inklusion ist Menschenrecht… … und wohin führt der bayerische Weg?“

Veranstalter: GLL Bayern
Mitveranstalter: Down Kind e.V. & GLL München

Inklusion ist Menschenrecht…
… und wohin führt der bayerische Weg?

Angebot und Zielsetzung:

Es hat sich in Deutschland eine intensive gesellschaftspolitsche Diskussion über die Folgen der UN-Konvention verfestigt. Der Begriff „Paradigmenwechsel“ hat sich schon fast zu einem geflügelten Wort entwickelt.
Dies muss sich auch auf das Verständnis der bestehenden Rechtsbestimmungen auswirken.

War doch der Artikel 3 des Grundgesetzes „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“ für viele kein Gegenstand schul– bzw. ausbildungspolitischer Diskussionen, so ist dies jetzt nicht mehr vertretbar. Nach dem Menschenrechtsexperten Dr. Valentin Aichele sollte die Auslegung des verfassungsrechtlichen Begriffs „Behinderung“ zukünftig im Lichte der Konvention erfolgen. Die Veranstaltung hat zum Ziel, den momentanen Stand der Umsetzung der UN‐Konvention in nationale Bestimmungen zu bewerten und wegweisende Impulse für die Zukunft zu bringen.
Wie muss Inklusion in naher Zukunft aussehen?

Pressemappe Inklusion ist Menschenrecht_2012-11-09

Frau Badura während Grußworte

Frau Badura während Grußworte

 

Von links nach rechts: Referent Dr.Aichele, Utz, MdL Herr Eisenreich, Sascha Schneider von der LAG, Bezirkstagspräsident Mederer, Fabian Meissner von der LAG

Von links nach rechts: Referent Dr.Aichele, Utz, MdL Herr Eisenreich, Sascha Schneider von der LAG, Bezirkstagspräsident Mederer, Fabian Meissner von der LAG