Nachlese zum Sommer-Familientreffen 2018

Hallo liebe alle,

am 30. Juni haben wir unser Sommerfest gemeinsam gefeiert und es war aus der Sicht des Vereinsvorstands (Katharina, Marcel und mir) rundum gelungen. Wie immer hat das Wetter mitgespielt, das Essen war lecker und wir hatten eine wirklich schöne Zeit miteinander.

Zwei Dinge haben uns aber ganz besonders gefallen, auf die ich an dieser Stelle nochmals gesondert hinweisen möchte.

Zum einen haben beim Sommerfest viele helfende Hände mit angepackt und somit geholfen, die Aufgaben der Organisation im Vorfeld und der Durchführung am Tag der Feier selbst auf mehrere Schultern zu verteilen. Hierfür wollen wir uns ganz herzlich bei der ganzen Frau- und Mannschaft bedanken und hoffen, auch zukünftig auf Eure Unterstützung zählen zu dürfen. Jede Art der Unterstützung ist wichtig. Auf dem Sommerfest durfte ich einige Gespräche mit Interessierten führen, die sich zukünftig auch gerne in den Verein einbringen wollen, denen aber im
Moment noch ein wenig der Zugang fehlt. All diejenigen, die sich hier angesprochen fühlen, möchte ich ermuntern, sich per E-Mail direkt an mich zu wenden, um Möglichkeiten der Unterstützung im Verein persönlich auszutauschen. Ich würde mich sehr über Eure Nachrichten an vorstand@down-kind.de freuen.

Zum anderen waren wir extrem erfreut über den großen Zuwachs an Neuankömmlingen, die in diesem Jahr zum ersten Mal mit von der Partie waren. Der Bereich unter den Bäumen war eine einzige Wuselei – so soll es sein. An Nachwuchs mangelt es uns scheinbar nicht. Es ist toll, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt und das Sommerfest dadurch bereichert habt. Daher wollen wir euch ermutigen, aktiv an diversen Aufgaben und Themen mitzuarbeiten. Unser Verein heißt Down Kind. Gerade in den ersten Lebensjahren mit Einstieg/Reality Check, KiTa, Kindergarten sowie Einschulung passiert unheimlich viel, wo der Verein wertvolle Unterstützung leisten kann und ihr diesen als Mittel zur Vernetzung nutzen könnt.
Sandra und Dirk Lageveen haben gerade die Krabbelgruppe an Claudia und Norbert Peters übergeben, weil sie selbst mit ihrer Tochter Yara der „Zielgruppe“ entwachsen sind. Unser Verein ist keine geschlossene Gesellschaft von alteingesessenen Hasen. Ganz im Gegenteil – bringt euch ein und übernehmt den Laden mit Euren Wünschen und Ideen. Wir sind in der Ausgestaltung ziemlich frei und ungebunden.

Sommer-Familientreffen 2018: Katharina Messerschmidt, Marcel Consée, Nadja Rackwitz-Ziegler
Quelle: Marisa Robles

Christoph Reiners

Sommer-Familientreffen 2018: Christoph Reiners
Quelle: Marisa Robles

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich schon jetzt auf das kommende Sommerfest im nächsten Jahr. Bis dahin warten aber noch viele interessante Themenabende sowie kurzweilige Treffen und Feste, welche die Zeit bis dahin verkürzen.

Herzlichst,

Euer Christoph