Die Welt mit anderen Augen sehen – Fotoausstellung über Menschen mit Down-Syndrom im Gräfelfinger Rathaus eröffnet

Die Welt mit anderen Augen sehen

Gräfelfing  „Wir haben uns vor dem Fotoshooting sogar geschminkt“, erzählt Charlotte bei der Vernissage im Gräfelfinger Rathaus freudestrahlend.

Es war keine gewöhnliche Wanderausstellung, die Bürgermeisterin Uta Wüst dort eröffnete. Denn „Model“ Charlotte (14) kam wie ihre Freundin Lea (15) mit Down-Syndrom zur Welt. Unter dem Titel „L(i)ebenswertes Leben“ hat Fotografin Josée Lamarre aus Wolfratshausen diesen Menschen ein beglückendes künstlerisches Denkmal gesetzt. „Glück ist Liebe. Nichts anderes“. Diese Worte schrieb eine Großmutter ins Gästebuch der Ausstellung. Auch ihr Enkel wurde mit Down-Syndrom geboren. Simons Portrait hängt als eine der Fotografien im oberen Foyer: „Seine große Lebensfreude ist ansteckend – und er strahlt im Herzen der Menschen“, schrieb dazu Fotografin Lamarre.

Weiterlesen