Haarige Therapeuten helfen

Auf der Markhof-Ranch lernen Menschen mit Behinderung beim therapeutischen Reiten.

HERTEN. Herr S. lebt im St. Josefshaus, er arbeitet in der Werkstatt und liebt Musik. Er wurde mit Downsyndrom geboren, ist ein fröhlicher, liebenswerter Mann. Höhepunkte seines Lebens sind Weihnachten und das Sommerfest – und jetzt das therapeutische Reiten. Einmal pro Woche darf er aufs Pferd auf der Markhof-Ranch. Er bezahlt das selbst von seinem Taschengeld und besitzt mittlerweile einen eigenen Reithelm. Jedem Donnerstagnachmittag fiebert er nun entgegen, denn dann geht er zu Apollo und den anderen Pferden.

Weiterlesen