Schweiz erlaubt Tests zu Down-Syndrom bei Embryos

Die Schweiz hat grünes Licht für einem umstrittenen Bluttest zur Bestimmung des Down-Syndroms bei Embryos gegeben. Wie die „Neue Zürcher Zeitung am Sonntag“ berichtet, entschied das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic, die Tests ab Mitte August freizugeben. Der von der Konstanzer Firma LifeCodexx entwickelte Test erkennt das Down-Syndrom – auch Trisomie 21 genannt – schon in einer Blutprobe der Schwangeren und soll riskante Fruchtwasseruntersuchungen in vielen Fällen überflüssig machen.

http://www.n24.de/news/newsitem_8102546.html