Literatur-Biennale in Wuppertal

von Lothar Schöder 

Wuppertal (RP).
Zu diesem Literaturfest kommt auch Thomas Hoever. Thomas Hoever? Kennt keiner. Ihn kann aber auch kein Leser kennen, weil sein Roman über Lilli, das Lebensschicksal eines Mädchens mit Down-Syndrom, trotz euphorischer Expertisen noch keinen Verlag gefunden hat. Auch darum wurde Thomas Hoever aus Emmerich jetzt nach Wuppertal eingeladen, zu einem Fest der Autoren, das sich „Literatur Biennale“ nennt. Ein zu pompöser Name, denkt man – aber nur bis zum ersten Blick ins Programm. 42 Seiten ist es dick und listet – neben besagtem Thomas Hoever – Namen wie Herta Müller und Christoph Ransmayr, wie Felicitas Hoppe und John von Düffel, wie Margriet de Moor und Michael Kleeberg so selbstverständlich auf, als habe die Lit.Cologne neuerdings einen bergischen Ableger.

Weiterlesen