Me Too – Wer will schon normal sein? ARD 22.01.2012 – 23:35

Me Too – Wer will schon normal sein?

Spielfilm Spanien 2009 (Yo, también) – KinoFestival im Ersten

Das Erste

Sonntag, 22.01.12
23:35 – 01:10 (95 Min.)

Daniel tritt seinen ersten Job im Büro der Behindertenbehörde Sevillas an. Von seinen Arbeitskollegen erntet er neugierige und zweifelnde Blicke – Daniel hat Down-Syndrom. Er verliebt sich in seine Kollegin Laura..

„Me Too – Wer will schon normal sein?“ ist ein in vieler Hinsicht erstaunlicher Film, der 2010 zweimal den Spanischen Filmpreis Goya (Beste Hauptdarstellerin, Beste Musik) gewann: Nicht nur, dass er nach persönlichen Erfahrungen entstand, denn sowohl die Schwester des Regisseurs Antonio Naharro als auch die Tochter des Produzenten Julio Medem leiden am Down-Syndrom. Pablo Pineda, der Darsteller des Daniel, ist tatsächlich der erste Europäer mit dieser Behinderung, der einen Hochschulabschluss erworben hat; seine Erlebnisse flossen in den Film ein. Vor allem aber die behutsame, sensible Herangehensweise, mit der sich die Macher ihrem Thema widmen und die ungewöhnliche Romanze ohne Pathos in zu Herzen gehende Bilder setzen, sorgt für ein emotionales Filmerlebnis.

Weitere Informationen