Bluttest für Schwangere

Das Wiener AKH entwickelt zurzeit einen revolutionären Bluttest für Schwangere. Künftig wird man aus dem Blut der Mutter auf Gendefekte des Kindes schließen können – zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft und ohne gefährliche Punktion. Was für betroffenen Frauen eine Erleichterung darstellt, wirft eine Reihe von ethischen Fragen auf: Wie weit darf das genetische Screening von Embryos gehen? Werden sich Schwangere beim geringsten Verdacht von Erbkrankheiten gegen das Kind entscheiden? Ein Bericht von Eva Maria Kaiser.

Eine Reportage beim ORF