Sprachförderung bei Kindern mit Down-Syndrom

Autor(en): Etta Wilken
Verlag: Edition Marhold, ??, (7. Aufl.) 1997
Schlagwort: Pädagogik / Frühförderung

1997 erschien die 7. völlig überarbeitete Fassung dieses Standardwerks von Etta Wilken. Bevor sie im Detail auf die Möglichkeiten der sprachlichen Förderung bei Kindern mit Down Syndrom eingeht, setzt sie zwei Kapitel voran, die sich einmal mit den biologischen Ursachen der Entstehung des Down Syndroms sowie der pränatalen Diagnostik und deren Möglichkeit und zum anderen mit den Auswirkungen des Down Syndroms wie äußeres Erschienungsbild, Größe etc, aber auch Fehlbildungen (Herzfehler) Lebenserwartung Intelligenz u.a. auseinandersetzen. Diese beiden Kapitel geben einen kurzen, aber sehr fundierten Überblick über wichtige Grundfragen zum Down Syndrom. (Auch für Eltern sehr kleiner Kinder geeignet). In den folgenden vier Kapiteln geht Etta Wilken sehr genau auf die sprachliche Komponente des Down Syndroms ein. Sie behandelt die allgemeine Sprachentwicklung und deren Besonderheit beim Kind mit Down Syndrom, wobei sie auch auf motorische Probleme wie offene Mundhaltung oder überwölbten Kiefer eingeht. Sie beschreibt genau die Möglichkeiten der Sprachförderung, sei es durch Sprachförderprogramme oder lautsprachbegleitender Gebärden, sei es durch Saugen und Kauen oder durch Motorik- und Feinmotorikübungen. Sie geht auch auf die Gaumenplatte und die orofaziale Therapie nach Castillo Morales ein. Insgesamt ein wichtiges Buch, das allen Eltern eines Kindes mit Down Syndrom zur Anschaffung empfohlen wird.

 

Eine Leseprobe finden Sie hier