Jenny darf nicht in die Oberschule

Autor(en): Gisela und Wolf-Dieter Lau (Hrsg.)
Verlag: Selbstverlag, (2. Aufl.) 1991
Schlagwort: Pädagogik / Ratgeber Recht

Diese Dokumentation beschreibt den Fall von Jenny Lau, der 1987 bundesweit bekannt wurde. Jenny ist ein Mädchen mit Down-Syndrom und besuchte sieben Jahre gemeinsam mit behinderten und nichtbehinderten Kindern eine Integra_tionsklasse in Berlin. Entgegen aller Empfehlungen verweigerte die Berliner Senatorin für Schulwesen die Weiterführung des integrativen Schulbesuchs in der Sekundarstufe I. Die Dokumentation stellt die Geschichte der Auseinandersetzung zwischen Betroffenen und Schulbehörde dar und behandelt auch grundsätzliche Fragen der integrativen Schulen. Ein Großteil des Schriftwechsels der Eltern mit den Behörden ist Teil des vorliegenden Werkes. Nach langem Kampf ist es den Eltern schließlich geglückt, Jenny auf einer Hauptschule einen Schulabschluss zu ermöglichen. Insgesamt ist die Dokumentation ein Lehrstück für alle, die sich für eine integrative Schule einsetzen